Bauernhausmuseum Lindberg

Leistung:
Eintritt - 1x pro Aufenthalt
Beschreibung:
Das Bauernhausmuseum Lindberg ist wohl eines der kleinsten Freilichtmuseen im bayerisch-böhmischen Grenzgebirge - doch gilt
auch hier der Spruch »klein aber oho« ! Seit 2014 kümmert sich der Förderverein Bauernhausmuseum Lindberg e.V. um das in
Privatbesitz befindliche denkmalgeschüzte Gebäudeensemble im Herzen von Lindberg.
Öffnungszeiten heute:
aktuell geschlossen (02:29 Uhr)
13:00 - 18:00 Uhr
Öffnungszeitensuche:

Bitte wählen Sie den gewünschten Tag.

Adresse:

Zwieselerstraße 4

94227 Lindberg

Kontakt:

Tel: 09922 – 5034713

email senden

zur Homepage

Leistungspartner:

Förderverein Bauernhausmuseum Lindberg e.V.

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Mai – Oktober
Mi, Do, Fr, So 13.00 – 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
weitere Beschreibung:
Mit viel Liebe und Leidenschaft wird hier das Leben vergangener Generationen neu erweckt!

Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes, eines typischen "Waidlerhauses", das 1582 erstmals urkundlich erwähnt wurde, kann man in
einer der wenigen erhaltenen "Ruaßkuchln" quasi der Bäuerin beim Kochen über die Schulter schauen, in der großen Stube die
Geschichte eines alten Webstuhls entdecken oder das "Potschamperl" in der Kammer suchen.
Im Hof befindet sich eine der letzten hölzernen Kapellen aus dem Jahr 1885 mit den charakteristischen Holzschindeln und den fast
mystischen Totenbrettern.

Im benachbarten Austragshaus aus dem 18./19. Jahrhundert lädt seit 1975 unsere Museumsgaststätte "Bärenhöhle" zum Verweilen
ein. Genießen auch Sie im Biergarten oder der gemütlichen Gaststube die regionalen Schmankerl, selbstgebackene Kuchen und
frische gezapftes Bier! - Es gehört nicht viel Glück dazu, dass Sie hier mit den Waidlern ins Gespräch kommen oder ihrer Musik
lauschen können.

Dauerausstellung: »Neunzehn« -Vom Leben am Böhmweg
Viele Jahrhunderte führte ein Wege herauf vom Donautal und über das Grenzgebirge hinüber nach Böhmen. Die Säumer
transportierten Salz und allerlei Waren durch den unwirtlichen Nordwald mit all seinen Tücken und Gefahren.
Etwa um 1000 n.Chr. macht sich der Benediktinermönch mit seinen Mitbrüdern an die Arbeit, um einen Weg auszubauen und
Siedlungen anzulegen. Auch >Lintberg< entsteht in der Folge. Neunzehn Bauern machen sich das Land urbar, bauen Höfe und
züchten Vieh.

In der neugestalteten multimedialen Dauerausstellung im 1. Stock des Bauernhausmuseums Lindberg können Sie mit der Geschichte
auf Tuchfühlung gehen: Begegnen Sie den Rodungsmönchen bei der harten Arbeit, erkunden Sie die Privilegien der neunzehn
>Rechtler<, nehmen Sie sich vor Schlawinern, Schwirzern und Baldowerern in Acht, vergnügen und gruseln Sie sich im Brechhaus
oder ziehen Sie mit dem >Hiata<, und seinen >Waldstieren< hinauf auf die Schachten!

Tauchen Sie ein in längst vergangene Zeiten, nehmen Sie sich Zeit für Details, atmen Sie Geschichte
auf Karte anzeigen
Hier finden Sie unsere interaktive Karte von Google Maps aller Teilnehmer der aktivCARD Bayerischer Wald im Überblick.
Wir weisen sie darauf hin, dass aus technischen Gründen Ihre IP-Adresse an Google übertragen wird – u.U. auch in die USA.
Mit Klicken auf die Karte erklären Sie hierzu ihr Einverständnis.
Kontakt:
aktivCARD Bayerischer Wald
REIF Systemtechnik
Alfons Maria Daiminger Str 9
94227 Zwiesel
Tel: 49 (0) 9922 804597 0